BUCHEMPFEHLUNG:

"MÄNNER –
Die ganze
Wahrheit"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

"Mann | Frau
SEX"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

 

 

Kontaktformular Fragen und Antworten Wegbeschreibung

 

 

Andere Gründe für Testosteronmangel

Der "Zahn der Zeit" ist leider nicht der einzige Grund, warum ein Mann ins Testosteronminus geraten kann. Es gibt noch eine ganze Menge anderer Gründe für Testosteronmangel, die einer gebührenden Beachtung bedürfen. Fest steht, dass Testosteronmangel schädlich ist, ganz egal woher er kommt.

Weil das Testosteron des Mannes aus dem Hoden kommt, kann jede Hodenerkrankung zu einem Hormondefizit führen.

Durchgemachte Hodenentzündungen zum Beispiel können einen Hoden derart beschädigt haben, dass er in seiner Hormonsyntheseleistung auf Dauer gestört ist.

Viel schlimmer noch ist der Verlust eines Hodens, was gar nicht so selten ist.

Die Hodentorsion kann dazu führen, natürlich auch der Hodenkrebs. Immerhn ist der Hodenkrebs die häufigste Krebserkrankung des jungen Mannes. In solchen Fällen kommt noch dazu, dass der verbleibende Hoden durch eine adjuvante Therapie (Bestrahlung, Chemotherapie) in Mitleidenschaft gezogen werden kann.

 

Ich höre immer wieder von Patienten, dass ihnen gesagt wurde, ein Hoden sei "mehr als genug". Dies ist natürlich richtig, stimmt aber nur in jungen Jahren. Beim jungen Mann ist der verbliebene Hoden meistens in der Lage, die Funktion des in Verlust geratenen Hodens zu ersetzen. Dies funktioniert allerdings nicht lange, denn auch beim jüngsten Mann schlägt sehr bald der durch den Alterungsprozess bedingte Funktionsverlust unbarmherzig zu. Beobachtungen sagen mir, dass die Kurve des linearen Abfalls des Testosteronspiegels mit dem Älterwerden bei Männern mit nur einem Hoden steiler verläuft. Was nichts anderes bedeutet, als dass solche Männer schneller in ein hormonelles Defizit geraten.

Jeder Mann mit nur (mehr) einem Hoden sollte sich daher seinen Testosteronspiegel bestimmen lassen. Dann hat man wenigstens einen Referenzwert, an dem man künftige Werte messen kann.

 

Auch ungesundes Leben führt zu Testosteronverlust

Es gibt auch Männer, die nicht wissen was ihnen guttut. Auch diese Männer haben meist viel zu geringe Testosteronspiegel, und sie sind daran selbst Schuld. Gemeint ist die Gruppe derjenigen, die die Bedürfnisse ihres Körpers nicht kennen, meist übergewichtig sind, zu wenig Bewegung machen, zu viel Alkohol trinken, womöglich noch rauchen und Stress haben. Solche Männer kommen auch ins Testosterondefizit, - unweigerlich! Es ist manchmal nicht ganz einfach sie zu überzeugen, dass sie ihr Leben ändern müssen. Sind sie aber bereit dazu, können sie wieder zur alten Form auflaufen.

Sollten Sie sich nun ertappt fühlen und zu dieser Gruppe an Männern gehören, nehmen Sie dies als Ansporn ihr Leben zu ändern. Denn Testosteron ist auch lifestyleabhängig!

 
 
 
ES IST MIR WICHTIG DARAUF HIN ZU WEISEN, DASS ICH ALS AUTOR DIESER WEBSITE UNABHÄNGIG BIN. DIESE WEBSITE IST VON NIEMANDEM GESPONSERT ODER UNTERSTÜTZT, SIE FINANZIERT SICH AUS MEINER TÄTIGKEIT ALS ARZT UND DIEJENIGEN PATIENTEN, DIE ÜBER DIESE HOMEPAGE DEN WEG IN MEINE PRAXIS FINDEN. SIE WERDEN DAHER AUCH KEINERLEI WERBUNG ODER POP-UP`s FINDEN. ES GIBT KEINE VERPFLICHTUNG ZUR RÜCKSICHTNAHME AUF DRITTE, ZUM BEISPIEL PHARMAFIRMEN ODER ANDERE POTENZIELLE GELDGEBER. ICH FÜHLE MICH DER WISSENSCHAFT VERPFLICHTET UND MEINEM GEWISSEN.