BUCHEMPFEHLUNG:

"MÄNNER –
Die ganze
Wahrheit"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

"Mann | Frau
SEX"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

 

 

Kontaktformular Fragen und Antworten Wegbeschreibung

 

 

Problem2: zu STARKE Körperbehaarung

Eine zu starke Körperbehaarung führt ebenso zu Arztkonsultationen, weil die Männer von Heute eine sehr konkrete Vorstellung vom Behaarungsmuster ihres Körpers haben.

Die meisten Männer begnügen sich, in regelmäßigen Abständen ihr Körperhaar zu kürzen oder zu rasieren. Das ist natürlich keine dauerhafte Lösung, weswegen es zunehmend Anfragen zu der  Thematik der dauerhaften Haarentfernung (siehe nächstes Kapitel) gibt. Die beste Methode für eine dauerhafte Enthaarung ist die Laserbehandlung, die ich auch in meiner Praxis anbiete. Wir verwenden einen leistungsstarken 808 nm-Diaodenlaser, der für Männer besonders geeignet ist.  Nachteil: die Endgültigkeit der Lösung lässt keinen Spielraum für einen Sinneswandel...!

Alle anderen Männer begnügen sich, die Haare auf andere Art in den Griff zu bekommen, mit Trimmen, Rasieren oder Wachsen, auch hier gibt es unangenehme Nebenwirkungen.

 

Wenn eine dauerhafte Haarentfernung mittels LASER nicht in Frage kommt, bleiben folgende Methoden, den Wildwuchs in den Griff zu bekommen:


Rasiert wird im Gesicht und am Genitale. Vorteil: eine sanfte, glatte Haut wie ein "Babypopo". Nachteil: häufig Entzündungen an den Haarfollikeln (Folliculitis). Meine Empfehlung: den Schamhaarbereich würde ich trimmen, sieht auch besser aus, am Hodensack und an der Peniswurzel ist Rasieren meistens ohne Probleme möglich. Falls sich dennoch ein Ausschlag entwickeln sollte gibt es geeignete Salben, die Infektionen vorbeugen wenn man sie unmittelbar nach der Rasur aufträgt. Eventuell eignet sich auch der Bauch für die Rasur, um einem schön geformten Bauch die notwendige Aufmerksamket zuteil werden zu lassen. Dabei ist darauf zu achten, dass ein für Männer typische Haaransatz zwischen Nabel und Schamhaar bestehen bleibt, sonst sieht das allzu feminin aus. Und das wollen die meisten Männer dann doch nicht!

Trimmen ist für alle anderen Körperpartien: wenn gewünscht für Beine, Arme, und Brust...die Haarlänge lässt sich individuell nach eigenem Geschmack einstellen...Nebenwirkungen gibt es nicht...

Muss halt regelmäßig wiederholt werden. Zeitraubend.

Wachsen ist die gegeignete Enthaarung für den Rücken: der Rücken eines Mannes inclusive der Schultern ist und bleibt völlig unbehaart, falls Mutter Natur hier andere Ideen entwickelt haben sollte - was von Mann zu Mann verschieden ist - muss man eben nachhelfen. Hier ist Trimmen nicht sinnvoll, Rasieren zu aufwändig, muss man ja alle paar Tage machen, hier hilft Wachsen, denn das mittels Wachsen entfernte Haar wächst langsamer nach. Nachteil: kann mann am Rücken nicht selber machen, entweder man bittet die Partnerin, oder man sucht ein Kosmetikstudio auf....allemal besser als das Wirtshaus!

Der Rücken ist daher ein sehr beliebtes Gebiet für dauerhafte Haarentfernung mittels LASER!

 
 
 
ES IST MIR WICHTIG DARAUF HIN ZU WEISEN, DASS ICH ALS AUTOR DIESER WEBSITE UNABHÄNGIG BIN. DIESE WEBSITE IST VON NIEMANDEM GESPONSERT ODER UNTERSTÜTZT, SIE FINANZIERT SICH AUS MEINER TÄTIGKEIT ALS ARZT UND DIEJENIGEN PATIENTEN, DIE ÜBER DIESE HOMEPAGE DEN WEG IN MEINE PRAXIS FINDEN. SIE WERDEN DAHER AUCH KEINERLEI WERBUNG ODER POP-UP`s FINDEN. ES GIBT KEINE VERPFLICHTUNG ZUR RÜCKSICHTNAHME AUF DRITTE, ZUM BEISPIEL PHARMAFIRMEN ODER ANDERE POTENZIELLE GELDGEBER. ICH FÜHLE MICH DER WISSENSCHAFT VERPFLICHTET UND MEINEM GEWISSEN.