BUCHEMPFEHLUNG:

"MÄNNER –
Die ganze
Wahrheit"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

"Mann | Frau
SEX"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

 

 

Kontaktformular Fragen und Antworten Wegbeschreibung

 

 

Leistenbruch

Das Erscheinungsbild des Leistenbruches kommt auch bei Frauen vor, ist aber bei Männer wesentlich häufiger. Es ist also für Männer nicht geschlechtsdifferenzierend, aber sehr wohl geschlechtstypisch.
Und das hat seinen Grund in der Anatomie des Mannes! Weil ein Teil seiner Geschlechtsorgane ausserhalb der Bauchhöhle liegen, musste Mutter Natur in die straffe, muskulöse Bauchwand des Mannes zwei Löcher einbauen: für die Verorgungslleitung der Hoden, den Samenstrang.

Durch diese Löcher werden die Hoden mit Blut versorgt und umgekehrt wird der Samen aus der Samenfabrik zurück in den Körper verfrachtet, damit er bei Bedarf auch zur Verfügung steht.
Diese beiden Löcher sind nun die Wurzel allen Übels, denn sie können sich erweitern und dann passiert es, daß sich Darmschlingen bis in den Hodensack vorschieben. Das nennt man dann Leistenbruch, obwohl in Wirklichkeit gar nichts "gebrochen" ist, sondern lediglich eine Erweiterung der beiden Leistenringe eingetreten ist.

Bild: Schemetische Darstellung eines Leistenbruches: durch den Leistenring, der eigentlich nur für den Samenstrang gedacht ist, schiebt sich eine Darmschlinge mehr oder weniger weit Richtung Hodensack. Sie kann dort auch eingeklemmt werden....

Gott sei Dank sieht man es nur selten, dass sich diese Darmschlingen im Leistenring einklemmen. Sollte dies dennoch passieren wird der Leistenbruch zu einer gefährlichen Krankheit, die einer sofortigen Notoperation unterzogen werden muß.
Manche Männer leiden noch nicht an einem Leistenbruch, haben aber eine Veranlagung dazu. Deshalb sollte jeder Mann darauf drängen, daß bei der Gesundenuntersuchung auch seine Leisten einer Begutachtung unterzogen werden.
 
 
 
ES IST MIR WICHTIG DARAUF HIN ZU WEISEN, DASS ICH ALS AUTOR DIESER WEBSITE UNABHÄNGIG BIN. DIESE WEBSITE IST VON NIEMANDEM GESPONSERT ODER UNTERSTÜTZT, SIE FINANZIERT SICH AUS MEINER TÄTIGKEIT ALS ARZT UND DIEJENIGEN PATIENTEN, DIE ÜBER DIESE HOMEPAGE DEN WEG IN MEINE PRAXIS FINDEN. SIE WERDEN DAHER AUCH KEINERLEI WERBUNG ODER POP-UP`s FINDEN. ES GIBT KEINE VERPFLICHTUNG ZUR RÜCKSICHTNAHME AUF DRITTE, ZUM BEISPIEL PHARMAFIRMEN ODER ANDERE POTENZIELLE GELDGEBER. ICH FÜHLE MICH DER WISSENSCHAFT VERPFLICHTET UND MEINEM GEWISSEN.