BUCHEMPFEHLUNG:

"MÄNNER –
Die ganze
Wahrheit"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

"Mann | Frau
SEX"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

 

 

Kontaktformular Fragen und Antworten Wegbeschreibung

 

 

Das Oxytocin des Mannes

Oxytocin wird man bisher kaum auf einer Männerhomepage gefunden haben. Es spielt eine große Rolle für Wehentätigkeit, Geburt und Stillperiode, hat daher nur Geburtshelfer und Gynäkologen interessiert.

Nun gibt es aber eine "neue Wirkung", die schön langsam bekannt wird und die auch für die Männer von immenser Bedeutung ist.

Oxytoxin entstresst, hemmt Angst- und Alarmreaktionen, fördert die Vertrauensbildung in die Partnerin und in andere Mitmenschen ohne die Risikobereitschaft im Glücksspiel zu erhöhen.

Es macht also glücklich und lässt einen gefestigt und vertrauensvoll in die Welt hinausblicken.

Oxytocin wird gebildet beim Stillen, ein sehr wichtiger Reiz für Mutter und Kind, aber leider nur den Frauen vorbehalten. Der unterschiedliche Zugang von Vätern und Müttern zum eigenen Kind im Säuglingsalter ist sicher auch oxytocingesteuert.

Es wird aber auch bei partnerschaftlicher Zärtlichkeit vermehrt gebildet, und zwar bei Mann und Frau. Die einzige Möglichkeit für Männer, deren eigenes Oxytocin zu vermehren ist durch Zärtlichkeit.

Oxytocingesteuerte Menschen gehen bei Partnerkonflikten behutsamer miteinander um, deeskalieren eher als ohne Oxytocin und legen einen Streit schneller bei.

Oxytocin spielt nicht nur in der Partnerschaft eine große Rolle, sondern beim Umgang mit allen Menschen. Personen im Oxytocinmangel sind kritischer, zänkischer und misstrauischer, werden daher häufig als "schwierig" empfunden!

Abgesehen von der potenziellen Möglichkeit Oxytocin künstlich zuzuführen, gibt es nur eine Möglichkeit zu Vermehrung des eigenen Oxytocin: durch Zärtlichkeiten, Kuscheln, "Schmusen", Sex.

Oxytocin gilt in der Sexualmedizin als das Hormon, dass den salutogenetischen (gesundheitsfördernde) Effekt von Liebe und Zärtlichkeit vermittelt. Menschen, die sich geliebt fühlen, sind nun mal umgänglicher und vertrauensvoller.

 

 
 
 
ES IST MIR WICHTIG DARAUF HIN ZU WEISEN, DASS ICH ALS AUTOR DIESER WEBSITE UNABHÄNGIG BIN. DIESE WEBSITE IST VON NIEMANDEM GESPONSERT ODER UNTERSTÜTZT, SIE FINANZIERT SICH AUS MEINER TÄTIGKEIT ALS ARZT UND DIEJENIGEN PATIENTEN, DIE ÜBER DIESE HOMEPAGE DEN WEG IN MEINE PRAXIS FINDEN. SIE WERDEN DAHER AUCH KEINERLEI WERBUNG ODER POP-UP`s FINDEN. ES GIBT KEINE VERPFLICHTUNG ZUR RÜCKSICHTNAHME AUF DRITTE, ZUM BEISPIEL PHARMAFIRMEN ODER ANDERE POTENZIELLE GELDGEBER. ICH FÜHLE MICH DER WISSENSCHAFT VERPFLICHTET UND MEINEM GEWISSEN.