BUCHEMPFEHLUNG:

"MÄNNER –
Die ganze
Wahrheit"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

"Mann | Frau
SEX"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

 

 

Kontaktformular Fragen und Antworten Wegbeschreibung

 

 

Die Leiste

Die Leiste ist jene Region, in der der Unterleib in den Oberschenkel übergeht. Auf Grund einer anatomischen Besonderheit ist sie bei den Männern ein "locus minoris resistentiae", was auf deutsch nichts anderes heisst wie ein "wunder" Punkt.
Im Bereich der Leiste hat jeder Mann ein Loch, das es dem Samenstrang ermöglicht, vom Hodensack kommend in die Bauchhöhle hinein zu ziehen. Der Samenstrang ist das Versorgungskabel für die beiden Hoden, in ihm verlaufen eine Arterie, eine Vene und der Samenleiter, über den der Samen vom Hoden Richtung Penis geleitet wird.

Das wesentliche ist aber hier nicht der Samenstrang, sondern das Loch in der Bauchwand. Das kann sich nämlich ausdehnen und dann wird es so groß, daß nicht nur der Samenstrang hindurchpasst, sondern auch die eine oder andere Darmschlinge, ....und das nennt man dann einen Leistenbruch.

Einen Leistenbruch hat man also dann, wenn durch das vorhande Loch in der Bauchwand (im Bild durch den Kreis gekennzeihnet), das für den Samenstrang gedacht ist, Darmschlingen hindurchtreten, manchmal bis in den Hodensack. Wenn dies so ist, wird aus dem Leistenbruch ein Hodenbruch.

Leistenbrüche entdecke ich immer wieder auch ganz zufällig, sie sehen nicht nur nicht schön aus, sondern können auch gefährlich werden. Die durchgetretene Darmschlinge kann sich nämlich einklemmen und dann hilft nur noch eine Notoperation, was es natürlich zu vermeiden gilt.

Leistenbrüche gehören natürlich operiert. Im Bild sieht mein eine typische Narbe, die jedoch in den allermeisten Fällen der Vergangenheit angehört. Man kann das nämlich heutzutage endoskopisch machen, das heisst man erspart sich die bisher übliche relativ große Operationsnarbe. Stattdessen gibt es 2 oder 3 wesentlich kleinere Knopflochnarben....
Also: sollten Sie im Bereich Ihrer Leiste eine Vorwölbung feststellen, die vielleicht früher nicht da war, gehören sie zum Arzt, auch wenn keine Schmerzen bestehen...

Die Leiste ist für den Arzt auch noch aus anderen Gründen interessant. Dort sitzen nämlich die reginären Lymphknoten für den Unterleib, den Genitalbereich und die Beine. Geschwollenen Lymphknoten sind häufig ein Indiz für eine möglicherweise ohne weitere Symptome ablaufende Entzündung in dieser Gegend. Daher gehörst Du auch zu Arzt, wenn Du den Eindruck hast, es sind ein oder mehrere Knoten in der Leiste tastbar.

 
 
 
ES IST MIR WICHTIG DARAUF HIN ZU WEISEN, DASS ICH ALS AUTOR DIESER WEBSITE UNABHÄNGIG BIN. DIESE WEBSITE IST VON NIEMANDEM GESPONSERT ODER UNTERSTÜTZT, SIE FINANZIERT SICH AUS MEINER TÄTIGKEIT ALS ARZT UND DIEJENIGEN PATIENTEN, DIE ÜBER DIESE HOMEPAGE DEN WEG IN MEINE PRAXIS FINDEN. SIE WERDEN DAHER AUCH KEINERLEI WERBUNG ODER POP-UP`s FINDEN. ES GIBT KEINE VERPFLICHTUNG ZUR RÜCKSICHTNAHME AUF DRITTE, ZUM BEISPIEL PHARMAFIRMEN ODER ANDERE POTENZIELLE GELDGEBER. ICH FÜHLE MICH DER WISSENSCHAFT VERPFLICHTET UND MEINEM GEWISSEN.